StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hafen des Goa Königsreichs

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Storyteller
avatar
Gamemaster
Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 06.04.16
BeitragThema: Hafen des Goa Königsreichs   Di Dez 20 2016, 21:13

das Eingangsposting lautete :

Platzhalter
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 11:19

Drake grinste.
"War ein netter Versuch", gab er locker von sich.
Er war sich sicher das dies nicht der letzte Versuch von Dutch sein würde ihn zu betrügen. Doch rechnete er im Gegensatz zu den Kriminellen die bisher all ihr Geld verzockt hatten damit. Diese würden sich ihr Geld sicherlich zurück holen wollen, sobald der Blonde dieses Lokal verlassen würde. Dessen war sich Dutch sicherlich ebenfalls bewusst. Und er sah nicht aus als würde er sich selbst verteidigen können, während der Maskierte noch Kisame und Honoka in der Hinterhand hatte.
"Hast du dir eigentlich schon Gedanken darüber gemacht wie du das ganze Geld sicher hier raus bringst", fragte er mit kalter Stimmlage nach.
Auf die Antwort war er schon gespannt. Doch nun unterbreitete Dutch ihm wieder ein Angebot. Jeder andere würde es wohl annehmen, Drake allerdings nicht.
"Auch dieses Mal muss ich wieder ablehnen", sprach er locker und drehte seine Karte um.
Es war eine drei, also würde er diese Runde wahrscheinlich verlieren. Doch war er sich sicher das es seinem Gegenüber nicht um diese Runde ging, er erwartete wohl die nächste Runde zu verlieren. Natürlich war dies so, immerhin hatte er die Karten gemischt und wusste welche Karte als nächstes dran kommen würde. Er würde wohl so oder so verlieren. Er beugte sich etwas nach vorne.
"Hast du die anderen auch so betrogen? Das du die Karten so sortiert hast das du gewinnst", fragte er mit einem kalten Grinsen nach.
Mal sehen wie er darauf reagieren würde, dass er ertappt wurde. Entspannt lehnte er sich nach hinten und zündete sich eine neue Zigarette an.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Dutch Weaver
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 12.05.17
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 12:33

Der Maskenmann gefiel Dutch irgendwie. Er war keiner der üblichen Idioten, die einfach nur aus Langeweile und Boshaftigkeit ihres Geldes berauben wollte. Bei diesem Spiel ging es nicht darum, wer das Spiel gewinnt, denn beiden war schon längst klar, dass Dutch gewinnen würde. Es ging lediglich um den geistigen Wettstreit zwischen den beiden. Wer würde es als ersten schaffen, den anderen auf die Palme zu bringen? Das laute und diabolische Lachen musste sich der Blondschopf wahrlich verkneifen. Noch hatte er das Spielchen nicht gewonnen. Jetzt galt es aber in die Offensive zu gehen. Auch Dutch würde jetzt ein wenig provozieren. "Wie ich das Geld hier raus schaffe?" Er schaute nachdenklich an die Decke und lies ein bisschen auf seine Antwort warten. "Ich könnte dich ja gewinnen lassen und dir das Geld später wieder abnehmen." Antwortete er lachend. "Aber sowas würde ich sicher niemals tun." Fügte er hinzu.
Wie zu erwarten wurde das Angebot von dem Fremden abgelehnt. Und wie ebenfalls zu erwarten, gewann Dutch diese Runde. Als Shadow Broker ihn dann des betrugen beschuldigte, blieb Dutch sehr freundlich und grinste einen gegenüber unschuldig an. Er wirkte wie jemand, der keiner Fliege etwas zuleide tun würde. Betrug? Aber Herr Shadow Broker. Sowas könnte ich doch gar nicht. Ich wurde von Haus aus gelehrt, immer ehrlich zu sein. Selbstverständlich war das erstunken und erlogen aber trotzdem brachte er es ziemlich glaubhaft rüber. Natürlich würde er durchschaut werden, denn der Maskenmann wusste bereits, dass Dutch kein normaler Mensch war aber die Aussage diente ja lediglich dem Zweck zu provozieren. "Spielen wir doch einfach weiter." Schlug er vor und drehte die oberste Karte um. "Eine sieben. Ich hoffe das Glück hat mich nicht verlassen."
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 13:05

Drake grinste kalt, als er die Antwort von Dutch hörte. Er lachte kurz auf ehe er antwortete.
"Du könntest versuchen es mir wieder abzunehmen", antwortete er locker, ohne den Hauch einer Drohung.
Die Antwort des blonden Mannes schüchterte ihn nicht, hatte er doch genug Asse im Ärmel um das zu verhindern. Und dabei hatte er nicht mal an Honoka gedacht, die das wohl mit einem gezielten Wurfmesser beenden könnte, bevor Dutch überhaupt anfing. Doch beeindruckte ihn die Antwort etwas, wäre es etwas was er wohl auch tun würde, wäre er an dessen Stelle. Er grinste noch kurz als er die gespielte Unschuld des Mannes vernahm, die er mit seiner zweiten Aussage versuchte zu schaffen.
Wie er geahnt hatte würde er diese Runde verlieren. Und dafür wohl die nächste Runde gewinnen, da war er sich ziemlich sicher. Vielleicht wurde es an der Zeit es etwas spannender zu machen.
"Wie wäre es wenn jeder von uns raten würde, welche Farbe die Karte hat? Ob rot oder schwarz? Wer richtig liegt bekommt einen extra Punkt", schlug er vor.
Auch wenn seine Chance immer noch schlechter waren als die von Durch, hatte er immer noch eine 50 Prozentige Chance richtig zu liegen. Vielleicht konnte er so Dutch bezwingen, würde seine nächste Karte wieder höher sein. Und das wäre nicht unwahrscheinlich, schätzte er seinen gegenüber so ein, dass er seinem Gegner gerne die Illusion lässt er würde gewinnen, bis er ihn dann doch vernichtend schlagen würde.
"Mihahahaha. Sind nicht gerade die, deren gelehrt wurde immer ehrlich zu sein,
nicht die größten Betrüger",
gab er seinem Gegenüber zum nachdenken, während er den Rauch aus seinem Mundwinkel blies.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Dutch Weaver
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 12.05.17
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 13:35

Noch stand es zwei zu eins für Dutch aber wenn Shadow Broker seiner Karte umdrehen würde, wäre es gleichstand. "Es versuchen dir abzunehmen? Ich bin doch kein... Krimineller" Antwortete er weiterhin sehr freundlich. Bevor der Maskenmann die Karte umdrehte, welche ihn den nächsten Punkt bringen würde, machte er einen Vorschlag. Beide sollten raten, welche Farbe die Karte hat. Nach Farben sortiert hatte Dutch zwar nicht aber trotzdem fand er den Vorschlag belustigend. Einfach nur so zu gewinnen wäre auch viel zu langweilig. Er entschied sich dafür, ihm eine Chance zu geben. Außerdem könnte Dutch mit dem Geld ohnehin nichts anfangen. Es gab leider zu viele, die dahinter her waren. Vielleicht würde er ihn sogar gewinnen lassen, damit der Blondschopf das Geld nicht mehr mit sich herumschleppen musste. "Also schön. Schwarz." Gewinnen, verlieren wen interessierte das jetzt schon? Es war doch alles nur ein Spiel und egal wie es ausgehen würde. Am Ende war Dutch immer der Sieger. Dann stellte er seine Arme auf den Tisch und stütze seinen Kopf darauf ab, während er dem mann mit der Maske selbstgefällig anschaute. "Und was ist mit dir? Bist du immer ehrlich?


Zuletzt von Dutch Weaver am So Mai 14 2017, 23:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 13:48

Drake zeugte sich unbeeindruckt von Dutch's Behauptung er wäre kein Krimineller.
"Natürlich nicht. Du bist bestimmt nur ganz zufällig hier, weil dir die Location so gut gefällt", antwortete er und lachte kurz.
Dutch schien seinem Vorschlag gegenüber nicht abgeneigt und tatsächlich nach einigen Sekunden stimmte er zu. Der Raucher fing an zu grinsen, ehe er seine Karte umdrehte. Herzass. Sein Gegenspieler lag wohl falsch. Also hatte er die Karten nicht nach Farbe sortiert. Interessant. Also könnte er hier doch als Gewinner rausgehen.
"Vielleicht habe ich ja mehr Glück. Rot".
Das er die Runde gewinnen würde war ihm klar, doch würde er auch richtig geraten haben? Nun das würde sich zeigen sobald sein Gegenüber seine Karte umdrehen würde.
"Jede Lüge beinhaltet auch immer ein Stück Wahrheit", ließ er die Antwort offen.
Natürlich war er nicht immer ehrlich, wer war das auch schon? Zumindest niemand der aufsteigen wollte. Um erfolgreich zu sein muss man Dinge verschweigen und Lügen in die Welt setzen um sich einen Vorteil zu verschaffen. Das hatte er schon in jungen Jahren gelernt. Nun versuchte er das Thema auf etwas allgemeineres zu wechseln.
"Was bringt dich eigentlich auf diese wunderschöne Insel? Die wunderschönen Sandstrände oder hübsche Damen mit denen du unter einer Palme einige Drinks genießen kannst", fragte er mit einem grinsen nach.
Natürlich gab es hier weder schöne Sandstrände noch Palmen, dass war ihm durchaus bewusst. Auch wirklich hübsche Frauen waren ihm bisher nicht aufgefallen, ausgenommen von Honoka. Doch war er deshalb auch nicht hier, hübsche Frauen konnte er später noch genug haben.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Dutch Weaver
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 12.05.17
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 14:09

"Du sagst es." Antwortete er auf die sarkastische Aussage hin. Als die Karte umgedreht wurde, musste Dutch feststellen, dass er kein Glück hatte. Er wusste zwar, dass dort ein Ass lag aber leider hatte er die Farbe nicht erraten können. Kommentarlos aber immer noch glücklich wirkend, drehte er seine Karte um. Es war eine Karo sieben. "Da hat mich mein Glück wohl verlassen." Jetzt stand es drei zu zwei für den Maskierten Mann. ~Soll ich ihn gewinnen lassen?~ Überlegte Dutch. ~Will ich wirklich gewinnen?`ich glaube ich lasse einfach den Zufall entscheiden~ Allem Anschein nach interessierte sich sein gegenüber für Dutch. Er fing an ihn Fragen zu stellen. "Ach weißt du, ich besuche hier nur meine Tante." Antwortete er. Was er wirklich vorhatte wusste er selbst nicht. Einen Plan hatte er nicht und wollte eigentlich nur schauen, was sich so ergeben könnte. Weißt du was? Irgendwie kann ich dich gut leiden. Sagen wir nächste Runde doppelt oder nichts? Ich hab zwei Punkte und du drei. Wenn du gewinnst, dann gewinnst du das Spiel und wenn nicht, dann liege ich in Führung. Du entscheidest, wer als nächstes zieht." Eigentlich würde Dutch den nächsten Punkt ohnehin bekommen. Da der Maskenmann gewonnen hatte, würde er als erstes ziehen und eine 10 bekommen. Dutch würde danach eine Dame ziehen. Die nächsten zwei Runden würde er auch gewinnen und somit dann auch das Spiel. Trotzdem wollte er ihn die Chance lassen das Spiel jetzt zu gewinnen. Er müsste nur Dutch als erstes ziehen lassen.
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 19:02

Im Gegensatz zu Dutch hatte der Raucher mehr Glück. Er hatte richtig geraten und war damit nun in Führung gegangen. Der neue Zwischenstand lautete 3:2, mal sehen vielleicht war es ihm jetzt ja möglich den Betrüger in seinem eigenen Spiel zu schlagen. Doch noch durfte er sich noch nicht zu sicher sein.
"Das würde ich so nicht sagen", gab er mehrdeutig von sich.
Nur weil er hier jetzt vielleicht vor einer Niederlage stand hieß das ja nicht das sich Dutch's Glückssträhne dem Ende entgegen neigte. Ganz im Gegenteil, es könnte sich für den blonden Mann eine Chance bieten. Denn um ehrlich zu sein hatte er Eindruck hinterlassen, er hatte Talente die Drake noch nützen könnten und würden, falls sich sein Gegenspieler dazu entschied sich ihm anzuschließen. Doch noch hatte er sich eine Einladung nicht gänzlich verdient.
"Bestimmt eine reizende Dame, nehme ich mal an", gab er beiläufig von sich.
Natürlich wusste er das das mit der Tante gelogen war. Doch offenbarte ihm die Antwort eines. Und zwar hatte Dutch wohl kein wirkliches Ziel hier. Das spielte wiederum Drake in die Karten.
"Das klingt doch gar nicht mal so schlecht, ich bin dabei", sprach er un überlegte wen von beiden er als erstes ziehen lassen sollte.
Seine Hand ging schon langsam zum Kartenstapel als er inne hielt und seine Hand wieder zurück zog. Normalerweise würde er als erstes ziehen doch sagte ihm sein Bauchgefühl das er seinem Gegenspieler den Vortritt lassen sollte. "Da es dein Spiel ist, solltest du als erstes ziehen", gab er mit einem grinsen von sich.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Dutch Weaver
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 12.05.17
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 19:29

Dutch wusste zwar schon, dass er verlor aber dennoch musste er grinsen, als er zur Karte griff. ~Er trifft kluge Entscheidungen. Vielleicht könnte ich etwas mit ihm anfangen.~ Er deckte die Karte auf und vor ihm lag wie zu erwarten eine 10. Wenn Der Maskenmann seine Karte aufdecken würde, läge dort wohl eine Dame und er hätte Dutch in seinem eigenen Spiel geschlagen. Für den Jungen war es dennoch ein Sieg. Geld war ihm egal. Er wollte nur möglichst viel über seine neue Bekanntschaft herausfinden. Das Bild in seinem Kopf war mittlerweile schon recht klar. Er ging nochmal alles durch, was er über den Mann glaubte in Erfahrung gebracht zu haben: Kommt aus gutem Hause, ist oder war bei einer militärischen Organisation, möglicherweise Marine, rebellische Adern, leicht reizbar, vermutlich Vaterprobleme und hat etwas sehr böses an sich. Dazu ist er noch recht intelligent und kann kluge Entscheidungen treffen. Misstrauisch ist er wohl auch, was aber bei dem Verhalten von Dutch auch nicht verwunderlich war. Alles in allem war er jemand, den er gut gebrauchen konnte. "Eine 10.
Hat das Spiel hier schon ein Ende?
Fragte er in dem Wissen, dass er das Spiel verloren hatte.
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 19:47

Er griff nach der Karte und legte sie verdeckt vor sich. Mal sehen ob er nun gewinnen würde, sein Gegenüber grinste doch das hatte nichts zu heißen. Er wartete erst einmal ab und zündete sich zu erst eine neue Zigarette an, ehe er seine Karte umdrehen würde.
"Auch eine", fragte er nach und hob seinem Gegenüber seine Zigarettenschachtel hin.
Er bot nur selten jemand anderen eine Zigarette an, man konnte es als Zeichen des Respektes sehen. Wenn auch mehr vor der Fähigkeiten des Mannes als vor dem Mann selbst, dass müsste er sich erst noch verdienen. Doch das Potenzial dies zu tun hatte er alle mal.
"Halt mich nicht zum narren, du weißt doch schon welche Karte dort vor mir liegt", gab er mit einem grinsen von sich und deckte die Karte auf.
Es handelte es sich um eine Dame, damit hatte er gewonnen. Nicht unzufrieden lehnte er sich zurück und zog an seiner Zigarette, dass Geld das er gewonnen hatte beachtete er nicht. Für ihn war es sowieso nur eine unbedeutende Summe.
"Nun ich weiß das du das Geld nicht mehr hast, doch was ist mit denen die du abgezockt hast? Die wären wohl nicht sonderlich erfreut wenn sie dich abfangen und das Geld dann nicht vorfinden, meinst du nicht auch", gab er locker von sich.
Er war sich sicher würden die Kriminellen ihr verlorenes Geld nicht zurück erhalten, würden sie Dutch das mit Knochenbrüchen und Schmerzen vergelten. Und das musste doch wirklich nicht sein. Vielleicht könnte Drake ihm bei diesem Problem helfen, auch ohne das zutun von Honoka und Kisame. Doch wollte er erst einmal wissen wie Dutch sich aus dieser Situation befreien wollte. Gespannt wartete er auf die Antworte des blonden Betrügers. Mal sehen ob er den Maskierten überraschen könnte.



_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Dutch Weaver
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 12.05.17
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 20:05

Mit den Händen vor sich wedelnd, lehnte er die Zigarette dankend ab. "Danke, aber ich bin Nichtraucher.". Dann drehte er die Karte um. Seinen Kommentar beantwortete Dutch nicht wirklich. Er lies einfach weiter sein freundliches Grinsen für sich sprechen. Als die Karte umgedreht wurde, nahm er den ganze Beutel mit Geld und schob ihn zum maskierten Mann rüber. "Tja was sollte ich da schon tun?" Antwortete er und stand vom Tisch auf. Er richtete seine Kleidung, denn er hatte lange dort gesessen. Dann stütze er sich mit beiden Händen am Tisch ab und schaute auf die Maske. "Weißt du. Vor Schmerzen hab ich keine Angst. Ein Mensch wie ich hätte es wohl auch nicht besser verdient." Dann ging er zur Bar und bezahlte mit seinem letzten Geld noch seine Rechnung, ehe er sich auf den Weg zur Tür machte. "Allerdings sollten sie besser sicher gehen, dass ich tot bin... Denn wenn ich überlebe, dann schlachte ich sie einfach alle nacheinander ab. Mit diesen Worten wandte er sich vom maskierten Mann ab und ging sorglos durch die Tür "Hm... was esse ich denn jetzt heute Abend? Dachte er laut nach und verschand.


Zuletzt von Dutch Weaver am So Mai 14 2017, 23:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 20:20

Er zog die Zigaretten kommentarlos zurück und ließ sie in seinem Mantel verschwinden. Ein Nichtraucher also? Das erklärte zumindest warum er die ganze Zeit keine geraucht hatte, was in solch einer Taverne ja nicht unüblich war das geraucht wurde. Den Beutel mit dem Geld, der von Dutch hinüber geschoben wurde ließ er ebenfalls nach einigen Augenblicken verschwinden. Er grinste. Vor Schmerzen hatte er also keine Angst? Das überraschte ihn zwar nicht sonderlich, was ihn allerdings etwas beeindruckte war die Tatsache das er sich rächen würde, sollte er überleben. Kampfgeist hatte er anscheinend. Doch musste man es ja nicht so weit kommen lassen, nach wenigen Minuten entschloss sich der Raucher dem Fremden aus der Taverne zu folgen. Doch gab er vorher seinen beiden Mitstreitern zu verstehen das er sich kurz die Beine vertreten geht.
Als er in eine der Nebengassen einbog, offenbarte sich das Schauspiel mit dem er gerechnet hatte. Mehrere Kriminelle, acht an der Zahl umzingelten Dutch und forderten das Geld zurück. Mit einem leisen aber klar hörbaren räuspern machte er auf sich aufmerksam.
"Nun wenn ihr euer Geld wollt das habe ich", fing er an und nahm dem Beutel aus seiner Manteltasche.
er klimperte etwas mit den Münzen ehe er den Beutel wieder verschwinden ließ. Dann fing er an kalt zu grinsen.
"Doch habe ich nicht vor euch Scheißkerlen das Geld zu überlassen", gab er kalt von sich und machte einen Schritt nach vorne.
Einer der Kriminellen machte schon einen Schritt auf ihn zu, er zog noch einmal an seiner Zigarette, ehe er sie ihm ins Gesicht warf und dann vom Boden abzuspringen. Er war nun auf Kopfhöhe des Gegners und trat ihm hart seitlich an den Kopf. Dessen Kopf schlug gegen die Hausmauer dicht neben ihnen und war damit zwischen dem Bein von Drake und dem Haus eingeklemmt, ein lautes Knacken war zu hören und der Mann ging stark blutend zu Boden. "Karo", benannte der Maskierte diesen Tritt.
Nun trat er dem am Boden liegenden Mann denn Schädel mit seiner Schuhsohle ein. Dies war zwar nicht mehr nötig gewesen doch zeigte er damit das er es ernst meinte. Nun kamen drei weitere Männer auf ihn zu. Er grinste nur.
"Genießt eure letzten Momente", gab er gelassen um mit einem grinsen von sich.



_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Dutch Weaver
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 12.05.17
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 20:58

Nachdem Dutch die bar verlassen hatte, machte er sich auf den Weg zu einem Rundgang durch die Stadt. Viel hatte er von dieser bis jetzt noch nicht gesehen und was anderes hatte er auch nicht vor. Nach einer kurzen Zeit, als er um eine Ecke bog, sah er bereits ein paar bekannte Gesichter. Es waren Männer, die er vorhin abgezogen hatte. Schnell bog er in eine Nebengasse ein und lief damit leider direkt in die Arme von ein paar weiteren Bekanntschaften. Diese schienen dort schon auf ihn gewartet zu haben. Zurück ging es leider auch nicht, denn die anderen Typen rückten auch schon an. Dutch hob seine Hände. "Da habt ihr mich wohl erwischt." Es schien, als ob die Leute nicht auf eine Plauderei aus waren. "1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8. Acht Männer, um einen Jungen wie mich zu überfallen. Aber wisst ihr, irgendwie glaube ich, dass ich besser aus dieser Sache herauskomme als ihr." Sagte er selbstsicher. Als die Männer gerade auf ihn losgehen wollten, tauchte plötzlich der Maskierte Mann aus der Bar auf. ~Wie erwartet.~ Dutch vergrub seine Hände in den Jackentaschen und drehte sich zu seinen Mitstreiter um. Ein auffälliges Winken diente als Begrüßung. "Ich hab es ja gesagt." Kommentierte er, als der erste Typ von Shadow Broker niedergestreckt und zu Brei getreten wurde. Weitere drei Männer gingen auf ihn los und versuchten ihn anzugreifen. Dutch drehte sich derweil zu den noch übrigen vier um. "Wisst ihr. Ich glaube nicht, dass die ihn alleine packen. Ihr solltet besser zu fünft angreifen." Zwei der Männer sahen sich an und man konnte ihre Dummheit förmlich schmecken. Sie nickten sich zu und machten sich ebenfalls auf den Weg zum Maskenmann. Dabei gingen sie an Dutch vorbei und dieser sah sofort seine Chance. "Anfänger..." sprach er leise und machte sich an die Arbeit. Er ging in die Hocke und griff nach Dreck am Boden, welchen er sofort in die Richtung der übrigen zwei schleuderte. Sie mussten nur für einen kleinen Augenblick angelenkt sein. Dann drehte er sich zu den anderen beiden und sprang denen einen auf die Schulter, um seinen Kopf mit den Beinen zu umschlingen. "Du bist der erste." Er drehte sich auf den Schultern des Mannes und brach ihn sofort das Genick. Während er das tat, zog er dem anderen ein Messer aus seiner Tasche. Der bereits tote Mann ging sofort zu Boden und Dutch schnitt dem anderen dabei gekonnt die Achillessehnen durch. Dieser ging ebenfalls zu Boden und war kampfunfähig. Zumindest würde er nicht mehr laufen können. Dann stand Dutch wieder auf und klopfte sich Staub von den Klamotten. "Das war die Zwei."
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 22:30

Er wartete nicht bis die drei ihn erreichten, stattdessen übernahm er die Initiative. Er ging schnell auf die drei zu und wider stieß er sich vom Boden ab. Diesmal allerdings machte er einen andere Aktion. Er sprang über die drei Männer hinüber und landete auf seinen Armen, strecke das eine Bein nach hinten und das andere nach vorne und begann sich schnell zu drehen. Dabei traf er zwei der drei Männer hart mit seinen Hacken, der andere konnte rechtzeitig aus der Angriffszone entkommen.
"Smart Export!"
Doch das kümmerte ihn nicht, während die anderen zwei benommen auf dem Boden lagen, stieß er sich mit den Händen vom Boden ab und landete auf seinen Beinen. Er machte einen schnellen Zwischenschritt um die Distanz zu seinem Gegner zu verkürzen und trat von unter mit voller Wucht gegen das Kinn. Es war deutlich zu hören das der Kiefer brach, er spuckte eine Menge Blut als er von den Beinen gehoben wurde und krachend auf dem Rücken landete.
"Vogue!"
Er platzierte seinen Fuß auf der Kehle des Mannes und zog seinen Revolver. Mit einem kalten grinsen überging er das gewürgte Betteln und erschoss ihn eiskalt. Nun wandte er sich wieder den anderen beiden zu, die langsam wieder aufstanden. Der eine wirkte geschockt und zögerlich, während der andere wütend und fluchend auf ihn zu rannte. Blöder Fehler. Drake rannte ihm entgegen, sprang vom Boden ab und führte einen kreisförmigen Kick auf dessen Brust aus.
"Juwel!"
Der Getroffene hob an und landete krachend in einer Hausmauer, eine Ziegel lösten sich vom Dach und prasselten auf den geschlagenen Mann wieder. Dieser wurde von dieser und einer großen Menge Staub begraben. Langsam wandte er sich an den übrig gebliebenen Mann.
"Nun also zu dir", gab er bedrohlich von sich und ging langsam auf ihn zu.
Er war starr vor Angst, als Drake vor ihm stand platzierte er seinen Fuß in dessen Nacken und zog dessen Kopf mit voller Wucht Richtung Boden. Dort würde dessen Schädel von einem Stein zertrümmert werden.
"Look!"
Nun wandte er sich Dutch zu, dem es gelungen war zwei seiner Gegner auszuschalten. Nun waren noch genau zwei übrig, die nun von Drake und Dutch eingekesselt waren.
"Das Blatt hat sich gewendet", gab er mit einem kalten grinsen von sich.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Dutch Weaver
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 12.05.17
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 23:16

Kunstvoll vernichtete sein Compadre die anderen drei Männer und Dutch staunte nicht schlecht. Er schien wohl wirklich was auf den Kasten zu haben. Da hatte er sich seinen Freund wohl richtig ausgewählt. Als nur noch zwei übrig waren, ergaben sie sich sofort, nachdem sie sahen wie spielend leicht ihre Kollegen fertig gemacht wurden. Der verletzte Mann am Boden versuchte derweil davon zu kriechen. Ganz entspannt spielte Dutch mit dem Messer in der Hand herum, während er neben dem davon kriechenden herging. "Hey, Shadow Broker. Was sollen wir mit den übrigen beiden machen? Ich glaub die wollen nicht mehr kämpfen." Fragte er mit seinem freundlichen Tonfall, während er den am Boden liegenden Mann sein Fuß auf den Rücken drückte. "Wir könnten sie ja aufhängen." Schlug er vor und durchbohrte mit dem Messer die Hand seines Opfers und verkeilte es im Boden, damit er nicht wegkommen konnte. Dann wandte er sich wieder den anderen beiden zu und machte Schritte in ihre Richtung. "Oder sollen wir so richtig gemein sein?" Fragte er und legte dabei einen Blick auf, der andere hätte zu Eis erstarren können. Ein so kalten und gefühllosen Blick wie dieser konnte nur von einem Menschen kommen, der innerlich tot war. Die übrigen beiden fielen sogar schon auf die Knie und rührten sich vor Angst nicht mal mehr.
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 14 2017, 23:28

Die anderen beiden ergaben sich kampflos. Was für eine Enttäuschung, kaum waren sie nicht mehr in Überzahl gaben sie auf. Erbärmlich. Eins war allerdings für den Maskierten sicher, die beiden würden hier nicht lebend raus kommen. Und Dutch schien das ähnlich zu sehen. Doch ehe er reagierte zündete er sich erst einmal eine neue Zigarette an. Genüsslich zog er an dieser, ehe er antwortete.
"Entweder sterben sie kämpfend oder eben auf den Knien. Für mich macht es keinen Unterschied wie Gesindel stirbt", gab er eiskalt von sich.
Er hatte kein Mitleid mit ihnen. Das sie inzwischen auf die Knie gegangen waren und sich nicht mehr rührten interessierte ihn nur wenig. Langsam ging er auf die beiden zu und zog seinen Revolver. Er trat den einen gegen seinen Oberkörper und platzierte seinen Fuß auf diesem. So drückte er den Mann an den Boden, mit dem Revolver zielte er auf dessen Kopf.
"Gemein? Das klingt doch ganz interessant", gab er seelenruhig von sich und schoss dem Mann unter ihm durch die Schulter.
Warum sollte er diese erbärmliche Kreatur die sich Mensch schimpfte auch gleich ausschalten? Er wollte jetzt erst einmal sehen was Dutch mit ihnen vor hatte. So konnte er sich ein besseres Bild von seinem potenziellem neuen Mitglied machen.
"Was schwebt dir denn vor?"

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Dutch Weaver
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 12.05.17
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   Mo Mai 15 2017, 00:01

Was schwebte den Dutch denn so vor? Er hatte viele Einfälle. Es gab unzählige Möglichkeiten jemanden zu töten. Gerne würde er sie aber zur schau stellen. Was könnte man denn mit den Leichen machen und wie sollten sie denn dafür aussehen? Sollte man die Gesichter noch erkennen oder sollte man sie bis zur Unkenntlichkeit schänden? Man könnte sie kreuzigen aber hier war alles voller Marine und das wäre ein zu großer Aufwand. Am liebsten würde er ihre Psyche so sehr schädigen, dass sie sich irgendwann selbst umbringen aber das würde auch zu lange dauern. Er überlegte und überlegte. Irgendeine Lösung musste es doch geben. Er schaute sich um und griff nach ein paar rostigen Nägeln, die auf einer Mülltonne lagen. "Das könnte lustig werden." Er ging auf die beiden Männer zu und trat ihnen kurzerhand beiden ins Gesicht, wodurch sie das Bewusstsein verloren. Dann nahm er die Nägel und verzierte die Augen beider Männer mit ihnen. Dann legte er einen Mann auf den anderen und zog beide in Richtung des Piers. Dabei achtete er sehr darauf, dass gerade keine Marine vor Ort war. Passanten würden vielleicht denken, dass die Männer nur irgendwelche betrunkenen waren oder so. Jedenfalls sollte nicht sofort Alarm geschlagen werden. Kurz vor dem Rand des Piers setzte er sie ab und weckte sie auf. "Hey ihr beiden. Wacht schon auf." langsam kamen sie zu sich und als Dutch dies bemerkte, stieß er sie sofort ins Wasser, damit sie keine Zeit hatten vor Schmerzen laut los zu schreien. "Und jetzt sollten wir schnell abhauen." Schnell rannte der Blondschopf wieder in die Nebengasse und wandte sich den verwundeten zu, der aber noch bei Bewusstsein war. Er war absolut sprachlos. Zum Glück. Einen Schreihals konnte er jetzt wirklich nicht gebrauchen. Er entfernte das Messer und setzte ihn an eine Wand. "Und der hier?" Fragte er den Maskierten mit einem fröhlichen Gesicht.
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   Mo Mai 15 2017, 00:10

Drake ging zwei Schritte zurück und beobachtete seelenruhig was Dutch dort tat. Er trat beiden Männern ins Gesicht, so dass diese bewusstlos wurden. Dann verzierte er ihre Augen mit rostigen Nägeln, ehe er sie aufeinander legte und Richtung Pier zog. Dort angekommen weckte er beide auf und warf sie ins Hafenbecken. Der Maskierte hatte es hier also mit einem sehr brutalen Mann zu tun, der vor nichts zurückschreckte. Nun gut jeder anständige Werkzeugkasten hatte einen Hammer zu bietet, diese skrupellose Brutalität könnte ihm durchaus von nutzen sein. Auch wenn er kein Mann war der zu sowas neigte schreckte es ihn nicht ab. Ihn ließ das alles ziemlich kalt. Nun widmete er sich dem letzten Mann.
"Vielleicht hat er ja noch einige nützliche Informationen", beantwortete Drake, Dutch's Frage nach dem weiteren Vorgehen.
Langsam ging er auf die beiden zu, dabei ließ er keinen von beiden aus den Augen. Nur weil sie sich momentan verbündet hatten vertraute er dem anderen nicht blind. Um ehrlich zu sein vertraute er nur dessen Fähigkeiten, nicht aber der Person selbst. Doch das war jetzt erst einmal egal. Immer noch mit dem Revolver in der Hand wandte er sich an den letzten der Acht.
"Ganz einfach, du erzählst uns was du hier zu suchen hast und im Gegenzug töte ich dich schnell und ohne Schmerzen. Verstanden? Nun also was machst du hier", sprach er mit recht kalter Stimme.
"Ich wollte mich hier einer Söldnerbande anschließen, die momentan hier vor Anker liegt", stammelte er.
Interessant. Mal sehen vielleicht konnte er ihm einige Informationen geben, die neue Erkenntnisse zuließen.



_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Dutch Weaver
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 12.05.17
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   Mo Mai 15 2017, 00:32

Der letzte sollte wohl ausgefragt werden. Eigentlich interessierte Dutch sich nicht für sowas. Immerhin hatte er nichts, was er gerne in Erfahrung bringen würde. Während Shadow Broker ihn ausfragte, kümmerte er sich schon mal um die anderen Leichen. Den Bewusstlosen lies er liegen und den Rest stopfte er mit Mühe in die Mülltonnen. Und das war leichter gesagt als getan. Manche Mülltonnen waren voll oder hatten nur wenig Platz. Irgendwie musste er die Leichen aber wegschaffen. Immerhin würde die Marine in nicht all zu langer Zeit hier auftauchen. Am Pier würden nämlich in kürze zwei Leichen gefunden werden, die Nägel in ihren Augen stecken haben und dann würde die Suche nach den Täter starten. Deswegen musste Dutch sich beeilen. ~Augen zu und durch.~ dachte er sich, als er den ein oder anderen Körper zerteile. Dabei hörte er mit einem Ohr dem Gespräch zu, denn es fiel das Wort Söldner und da der blonde ja eigentlich Söldner war, erweckte das natürlich sein Interesse. Eine fröhliche Melodie summend zerlegte er die Männer also und quetschte sie in die Mülltonnen. Dafür benutzte er eines von deren Messern. Das war natürlich eine ziemliche Arbeit aber wer es dreckig machte, der musste es auch schließlich wieder aufräumen. "Sag mal." Unterbrach Dutch das Gespräch der beiden. "Was erhoffst du dir eigentlich von dem Kerl zu erfahren?" fragte er interessiert.
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   Mo Mai 15 2017, 20:45

Leider konnte der Überlebende ihm auch keine neuen Informationen zu kommen lassen. Über die beiden Brüder wusste Drake ja schon bescheid und Brutus, den der andere lobend als rechte Hand erwähnte war ja schon erledigt. Dieses Verhör war somit reine Zeitverschwendung. Und da nun alles erledigt war, schoss Drake dem Mann ins Gesicht, ehe er sich umdrehte. Dutch hatte in der Zwischenzeit die restlichen Leichen entsorgt. Als der andere ihn dann fragte was er sich denn von dem Verhör erhoffte musste er einen Moment überlegen, was er ihm antworten sollte. Doch war die Wahrheit nicht so interessant um sie Geheim zu halten.
"Ich interessiere mich für eine Söldnerbande die am Hafen angelegt hat. Weißt du vielleicht etwas über sie", fragte er locker nach.
Vielleicht hatte er ja Glück und Dutch hatte einige Informationen für ihn. Wenn nicht, nun war das auch nicht schlimm. Er konnte ihm bestimmt noch auf die ein oder andere Weise nützlich sein. Je nachdem wie es hier weiter gehen würde, würde er seinen Plan vorsetzen und einige Leute der Führungsriege hinter die Taverne locken. Dort würde er sie gemeinsam mit Kisame, Honoka und vielleicht auch Dutch in einen Hinterhalt locken und ausschalten. Danach würde er dem verbliebenen Bruder ein Angebot machen, dass er nicht ausschlagen könnte. Der Plan war zwar recht simple doch sollte er genügen um an sein Ziel zu gelangen, die Kontrolle über die Malwick Söldnerbande.
"Und wie machen wir jetzt weiter", fragte er Dutch interessiert.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Dutch Weaver
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 12.05.17
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   Mo Mai 15 2017, 21:05

Jemand der sich für Söldnerbanden interessierte, war für Dutch natürlich nicht zu ignorieren. Da er selbst schon als Söldner gearbeitet hat, hatte er ein gesteigertes Interesse an solche Menschen. Trotzdem musste Dutch ihn leider enttäuschen. Die Söldner kennen sich untereinander nicht unbedingt. Es kann sein, dass er schon mal jemanden von der Bande gesehen oder getötet hatte aber das würde er vermutlich erst feststellen können, wenn er sie sehen würde, denn über Söldner auf Dawn hatte er noch nichts gehört. Und außerdem musste der Maskenmann auch nicht zwangsläufig erfahren, was Dutch in Wirklichkeit für ein Mensch war. Auch wenn er ihn vermutlich das Leben gerettet hat, bedeutete das nicht, dass er ihn seine Lebensgeschichte erzählen musste. Und außerdem ließ er andere generell lieber im dunkeln und log sie, wenn auch nur spaßeshalber lieber an. "Söldner auf Dawn? Mit solchen Leute hab ich nichts zutun. Tut mir leid." antwortete er freundlich. Ob er es ihm glaubte oder nicht war seine Sache aber Dutch brachte es zumindest glaubwürdig rüber. Immerhin war er Profi im lügen. Auf die Frage hin, wie es jetzt weiter gehen sollte, wusste er auch nicht wirklich weiter. Eigentlich hatte er ja keinen wirklichen Plan, was er auf der Insel machen wollte. Alles auf sich zukommen lassen und schauen was passiert war seine Devise. Und so handelte er jetzt auch. "Nun, du hast mir geholfen. ich bin dir also etwas schuldig. Egal was du vorhast, ich bin dabei." Sagte er enthusiastisch. Dabei war es ihm natürlich egal, ob er jemanden etwas schuldig war oder nicht. Immerhin war er ein gewissenlosers Monster von einem Menschen, dem völlig egal war, ob jemand nett zu ihm war, ihm geholfen hatte oder sonstiges. Sein Beruf baute ja darauf auf, dass Leute nett zu ihm waren und er sie dann kaltblütig ermordete. Da Shadow Broker aber nicht sein Ziel war und er ihm durchaus nützlich erschien, hatte er auch keinerlei Grund oder Verlangen ihn aus dem Weg zu räumen.
Nach oben Nach unten
avatar
Honoka
Kopfgeld : 10.000.000 Berry
Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 17.04.16
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   Di Mai 16 2017, 22:50

Honoka tapste den Männern mal wieder hinterher recht viel was anders blieb ihr auch nicht über, doch das was Drake dann starte empfand sie durchaus als Mutig, er wusste immerhin, dass sie gerne etwas viel über den Durst trank und dennoch schickte er sie mit Sushi an die Theke etwas zu trinken. Naja sollte nicht ihr Problem sein, wenn das nicht ganz so klappen würde, wie Drake es sich vielleicht vorgestellt hatte.  Immerhin war es ziemlich mutig eine leidenschaftliche Trinkerin auf eine ziemlich gut gefüllte Bar, aber okay. Das fiel ja noch dazu unter Ausgaben die mit dem Job zu tun hatten und die sie Drake in Rechnung stellen konnte.
„Der Interessantere Teil bleibt übrig den Blondschopf hab ich eh viel zu lange. Soll er ruhig ist ja nicht mein Geld.“, kam es mit einem grinsen von ihr als sie sah wie er für sie platz machte. Sehr nett von ihm sie lächelte fast schon sanft als sie Platz nahm. „Danke schön, aber ich kann mich um den Abfall auch durchaus selbst kümmern.“, kam es mit ruhiger kühler Stimme von der Killerin. Dabei lehnte sie ihre Waffe an den Tresen und streckte sich kurz etwas. So war es zumindest im sitzen deutlich bequemer und sie war auch diesen schrecklichen Geruch von Vorhin los geworden.

„Hm ich nehme einen Gin und führen sie Schwarztee? Am liebsten die Letze Herbsternte?“, fragte sie und der Barmann nickt als Antwort. Sofort strahlte die junge Frau von einem Ohr bis zum anderen besser konnte der Tag nicht werden. „Dann bekomme ich eine Kanne, mit Milch und Zucker klassisch bitte.“, wies sie den Mann an durchaus freundlich für ihre Verhältnisse. Sie musterte daraufhin Kisame. „Du hast diese Leute und reist trotzdem, Respekt. Wen ich hasse, den bringe ich zur Strecke und toleriere ich nicht so.“, begann sie ein Gespräch während ihr der Gin zu geschoben wurde und sie ihn fast schon exte. „Bossilein wird seine Lektion nie lernen, er sollte wissen, dass ich an einer Bar nicht so gut für seinen Geldbeutel bin.“, kam es Grinsen von ihr.
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 21 2017, 11:44

Langsam aber sicher wurde es an der Zeit seinen Plan zu beenden, der beinhaltet das sowohl Julius als auch Wyatt und zwei weitere Vertraute des Anführers sterben mussten. Einzig Björn würde zurück bleiben, doch diesen würde er schon zu seiner Zusammenarbeit bewegen können, da war er sich sicher. So wie er sich sicher war, dass Honoka Kisame zu einer Zusammenarbeit bewegt hatte. Schade eigentlich das sich hier nach wohl die Wege mit ihr trennen würde, doch war sie ein zu hohes Risiko. Eigentlich müsste er sich ja erledigen, immerhin kannte sie seine wahre Identität. Nun eine gute Börse könnte ihr Schweigen bestimmt erkaufen, doch wollte er es trotzdem riskieren? Er könnte sie relativ leicht töten, während sie am Kämpfen waren. Oder Kisame die Anweisung geben das zu tun. Doch musste er genau abwägen ob das die richtige Entscheidung wäre, könnte sie doch noch mal ganz nützlich sein. Doch nun wandte er sich wieder Dutch zu, der angeblich nichts mit Söldnern am Hit hatte. Eine Aussage an deren Wahrheit Drake zweifelte, doch machte es keinen Sinn dies anzumerken, weshalb er die Aussage einfach überging. Als er allerdings sein Angebot vernahm musste er grinsen. Er wusste er würde ihn so auf seine Seite ziehen können. Und er musste nicht mal irgend welche Idioten anheuern die ihn überfielen.
"Du wirst daran sicher auch deinen Spaß haben. Komm wir sollten uns in Position bringen, bis es losgeht", gab er kalt von sich und ging einige Schritte Richtung Hafen.
Dort gab es einige abgelegene und verlassene Lagerhäuser, niemand würde die Kampfgeräusche hören. Und falls doch, bis die Marine da wäre, wäre es zu spät. Nun war es allerdings noch an der Zeit Honoka bescheid zu geben, er zog eine Teleschnecke aus seinem Mantel. Doch wartete er noch ob Dutch was zu sagen hatte.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Dutch Weaver
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 12.05.17
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 21 2017, 12:17

Selbstverständlich war Dutch erpicht darauf zu erfahren, was es mit der Söldnerbande und Shadow Broker auf sich hatte. Auch wenn ihm nicht wirklich etwas erzählt wurde, folgte er seinen Maskierten 'Retter'. Die Frage war jetzt, was losgehen sollte? Sollte er fragen? Vielleicht würde er es ihm ja erzählen, vielleicht würde er aber auch lügen. Da sich Dutch da nicht zu 100% sicher sein konnte, wäre zu fragen ohnehin sinnlos. Er würde schon erfahren, was sein neue Zweckgemeinschaft mit Söldnern zutun hatte. Natürlich überlegte er auch, ob es eventuell eine Falle war, die irgendjemand für Dutch stellte. Da das Ganze mit Söldnern zutun hatte und er immerhin einer war, könnte es irgendetwas Rache mäßiges sein oder die Konkurrenz sollte dezimiert werden. Allerdings hätte der Maskierte Typ ihn vermutlich schon kalt gemacht. Immerhin war er allem Anschein nach eine ganze Ecke stärker als Dutch. Dieser blieb einfach mal optimistisch und hoffte, dass die ganze Sache nichts mit ihm zutun hatte und das er nur zufällig wieder an eine Söldnerbande geriet. Vielleicht sprang bei der Sache ja noch einige für ihn heraus. Außerdem wurde ihm Spaß versprochen und sowas konnte man sich ja nicht entgehen lassen. "Na das hört sich doch toll an." antwortete er glücklich wirkend und folgte Shadow Broker. Sie gingen erstmal in Richtung Hafen und Dutch vergrub seine Hände in den Taschen seiner Jacke. Als die Teleschnecke zum Vorschein kam, schaute der Blondschopf diese interessiert an. "Rufst du deine Leute zusammen?" Fragte er grinsend. ~Die aus der Bar sahen auch nicht gerade schwach aus. Das könnte wirklich spaßig werden.~ langsam stieg in ihm schon die Vorfreude. Ob er gleich Zeuge eines Gemetzels werden würde?
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 21 2017, 15:46

Langsam ging er voran, er hörte an den Schritten das Dutch ihm folgte. Sonst war es zu still, wie zu erwarten war hier niemand anwesend. Hier gab es ja um ehrlich zu sein nichts, die Lagerhäuser wurden schon vor einiger Zeit ausgeraubt und geplündert. Und anscheinend hatte auch niemand mehr Interesse daran diese wieder zu benutzen, weswegen sie unbenutzt rumstanden. Mal sehen vielleicht sollte er sie früher oder später in Betrieb nehmen und den ganzen Hafen an sich reißen. Doch eins nach dem anderen jetzt waren erst einmal die Söldner der Malwick-Bande an der Reihe, die schon bald zu seinen Leuten zählen sollten. Außerdem gab es hier immer noch eine Marinebasis, die vorher ausgeschaltet werden müsste. Dann allerdings könnte diese Insel zu einem Handelszentrum im Eastblue werden. Zu seinem Handelszentrum, von hier könnte er den ganzen Schwarzmarkt im Eastblue versorgen und Konkurrenten ausschalten lassen. Somit würde er sich eine Monopolstellung in diesem Teil der Welt erarbeiten. Doch bräuchte er einen Vertrauten, denn er hier einsetzen könnte. Und denn hatte er noch nicht.
"Ja. Es wird an der Zeit loszulegen. Die Vorbereitungen sind getroffen, jetzt wird es an der Zeit die Fäden in die Hand zu nehmen", antwortete er seinem Begleiter, als sie eine der Lagerhallen erreichte.
Nun sprach er in die Sprechmuschel der Teleschnecke.
"Honoka, ich bins Shadow Broker. Die Vorbereitungen für die Party sind abgeschlossen. Du kannst die vier Gäste gerne einladen und vorbeibringen. Schau in deiner Tasche nach, dort findest du die Einladungen", gab er die Befehle durch.
Er hatte ihr unbemerkt eine Namensliste in ihrer Tasche platziert. Hoffentlich ärgerte sie sich nicht zu sehr darüber das er dazu in der Lage war. Und falls doch was es ihm doch egal.
"Wir haben jetzt noch ein paar Minuten bis es losgeht. Jetzt kannst du mir ja erzählen was du wirklich hier auf der Insel machst. Und ich mag es nicht angelogen zu werden,
nur zur Info",
wandte er sich an Dutch.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Dutch Weaver
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 12.05.17
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   So Mai 21 2017, 17:16

Shadow Broker führte Dutch zu einem der leeren Lagerhäuser am Hafen. Sie waren schon recht heruntergekommen aber mit ein bisschen harter Arbeit und den richtigen Kenntnissen, könnte man schon etwas aus den Lagerhäusern machen. Also nichts für Dutch. Weder hätte er Ahnung, was er mit sowas anfangen sollte, noch würde er hart arbeiten wollen.
Irgendwie sprach der Maskenmann nicht gern über sein Vorhaben. Er wolle irgendwelche Fäden in die Hand nehmen. Was er wohl damit meinte? Lange sollte es wohl nicht mehr dauern, bis Dutch das kleine Geheimnis lüftete. Shadow Broker wies seine Kameradin dazu an, vier weitere Gäste zur Party einzuladen. Das würden dann bestimmt welche von den Söldnern sein. Dann fing er wieder an, Dutch mit Fragen zu löchern. Selbstverständlich würde er ihm nicht die Wahrheit sagen. Das lag nun mal nicht in seiner Natur. Grundsätzlich log er bei allem, solange es ihn nicht in große Schwierigkeiten brachte. "Weißt du, eigentlich bin ich nur ein gewöhnlicher Gauner, der sich so durch die Welt schlägt und nimmt was er kriegen kann." antwortete er ihm und hoffte, dass er ihn glauben würde. Wieso denn auch nicht? Immerhin hatte er gar keinen Anhaltspunkt, der ihm verraten würde, dass Dutch ein Söldner war, der für Geld schon unzählige Menschen ermordet hatte. Außerdem war der Blondschopf im lügen eigentlich ziemlich gut. Er hatte sein Leben lang schließlich nichts anderes gemacht und das Lügen war quasi sein Beruf. "Und was ist mit dir?"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte
BeitragThema: Re: Hafen des Goa Königsreichs   

Nach oben Nach unten
 
Hafen des Goa Königsreichs
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Grove 14-Der alte Hafen der Gesetzlosen
» hafen von loguetown
» Hafen
» Water Seven Süd - Hafen
» Der Hafen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - The Beginning :: Dawn-
Gehe zu: