StartseiteAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
»Das Team
Administrator

»Der Forengeist
~~~~~~~~
Der Quoten-Boss

»Drake Bowman

»Informationen

Das ONE PIECE - A NEW BEGINNING ist ein privat geführtes One Piece Rollenspiel-Forum, welches nach seinem Forentod von einem ehemaligen Administrator renoviert wurde und nun in Szenentrennung im kleinen Kreise fortgeführt wird.

Da das Rollenspiel bis auf ausgewählte Mitglieder für die Öffentlichkeit gesperrt wurde, sind Registrierungen zum jetzigen Zeitpunkt weder gewünscht noch möglich. Auch das Einloggen in einen alten Account ermöglicht einem nicht das Mitwirken am Rollenspiel, da es lediglich von seinen Administratoren eingesehen werden kann.


Teilen | 
 

 Fuß der Bergkette

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Storyteller
avatar
Gamemaster
Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 06.04.16
BeitragThema: Fuß der Bergkette   So Nov 20 2016, 16:40

das Eingangsposting lautete :

- Platzhalter -
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
avatar
Virgil Vrankensteen (NPC)
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 13.11.16
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   So Dez 11 2016, 02:04

Die kritischen Blicke waren dem Wissenschaftler natürlich entgangen. Umso mehr kicherte er sich ins Fäustchen, wenn der Blonde sein steiniges Wunder erleben würde. Natürlich hätten sie mit dem üblichen Training weiter machen können, aber wo bliebe da der Spaß? Es wurde einfach langweilig, wenn der Blonde immer weiter Fortschritte machte und das nur innerhalb von mehreren Stunden. Er musste mit dieser Gerätschaft das Level kräftig anheben.
"Tu dir keinen Zwang an", gab er nur von sich, während er die Steine belud.
Den einzigen Verlust würden sie am Schießpulver und dem Holz der Gewehre machen. Diese Materialien wurden als Brennmaterial verwendet. Das Metall dagegen könnte er wieder einschmelzen und für die Einrichtung seines Labors verwenden.
Nachdem sich der Blonde auf seine Position begeben hatte, feuerte Virgil die erste Salve von drei Steinen ab. Und die Maschine erfüllte seinen Zweck zu seiner völligen Zufriedenheit. Drake wurde von den drei Steinen hart getroffen und erlitt bestimmt einige Prellungen davon.
Doch zeigte sich der Blonde weiterhin zuversichtlich und wollte weiter machen.
Der Wissenschaftler lachte, ehe er weitere Steine nachfüllte und den Abschuss mit einem Timer regelte. So schoss sie im Abstand von zehn Sekunden seine Steine ab. Während er weiter Steine einfüllte, schaffte es der Blonde weiterhin nach vorne zu kommen. Er zerschnitt die Steine rechtzeitig und wich ihnen teilweise aus, wenn er es nicht mehr rechtzeitig schaffte.
Doch je näher er kam, umso schwieriger wurde es für ihn. Er musste jetzt mit seiner Reichweite spielen. Mit seinen modifizierten hörte er hinter sich, nachdem er sich zu dem Haufen Steinen umgedreht hatte, plötzlich ein bekanntes Geräusch. Es war das einer Peitsche, die im Wind geschwungen wurde.
Als er sich wieder herumdrehte, war Drake siegessicherer als zuvor.
"Dann zeig mir, was du gelernt hast!"
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   So Dez 11 2016, 02:15

Drake hatte dem Wissenschaftler dabei zugesehen wie er die Gerätschaft mit Steinen belud. Anscheinend befand sich der Behälter für die Munition rechts an dem Apparat. Würde er diesen zerstören, würde es der Gerätschaft an Munition fehlen. Damit hätte er es geschafft. Er zündete sich nochmal eine Zigarette an, ehe er mit einem grinsen seinen Kopf zu Virgil hob. Er blies den Rauch aus dem Mundwinkel.
"Dann starte die Maschine doch mal", gab er siegessicher von sich und machte sich bereit.
Die Steine flogen wie vorher schon mit hoher Geschwindigkeit auf ihn zu, ihm gelang es diese schnell zu zerschneiden, während er sich überlegt weiter nach vorne kämpfte. Immer wieder schnitt er die Steine in der Mitte durch, so dass die beiden Teile dann an ihm vorbei flogen. Schaffte er dies nicht, wich er geschickt aus. Nicht einmal die Zigarette verlor er dabei. Nun waren es noch drei Meter Entfernung bis zur Gerätschaft, hier war er das letzte Mal gescheitert. Er beschleunigte sein Tempo und begann dauerhaft mit beiden Händen die Steine zu zerschneiden. Nun waren es nur noch etwas weniger als zwei Meter, dass reichte ihm, er sprang nach oben in die Luft. Die Steine flogen unter seinen Füßen vorbei. Mit einem grinsen holte er wie vorhin weit aus. Auch diesmal bildete sich wieder der dicke Faden, den er als Peitsche verwenden konnten. Mit dem ersten Schlag durchtrennte er das Rohr, danach zielte er auf den Munitionsbehälter, so dass dieser seitlich aufgeschnitten wurde und die Steine einfach raus fielen. Elegant und mit einem grinsen landete er auf seinen Beinen.
"Das war es wohl", gab er locker von sich und zog ein letztes Mal an seiner Zigarette, ehe er den Stummel in Richtung der Gerätschaft schnippte.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Virgil Vrankensteen (NPC)
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 13.11.16
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Do Dez 15 2016, 23:25

Mit einem breiten Grinsen sah er dem Blonden dabei zu, wie er aufs Neue gegen seine Maschine stellte und wieder gegen sie vorging.
"Nur zu, nur zu, kjiahahahaha", lachte der Wissenschaftler. Er hatte die neuste Technik vom Fadenfruchtnutzer schon vernommen und war gespannt, wie dieser sie umsetzen würde.
Der Blonde zerschnitt einen Stein nach dem anderen und kam wieder immer weiter vorwärts, wie er es schon im zweiten Durchlauf getan hatte.
Als er an der Entfernung ankam, an der er zuletzt gescheitert war, nahm er nochmal an Fahrt auf und sprang bei zwei Metern Abstand in die Luft. Leider hatte die Maschine keinen flexiblen Lauf, denn dann hätte der Wissenschaftler diesen an die Richtung angepasst.
Es kam, was er schon vorausgeahnt hatte. Drake zerschnitt zuerst den Lauf, ehe er den Munitionsbehälter zerteilte.
"Hat ja auch lang genug gedauert, bis du auf die Idee gekommen bist, deine Fäden zu einem dickeren zu formen", sprach er mit einem arroganten Lächeln auf dem Gesicht und klatschte ein wenig in die Hände.
Er besah sich der Maschine. Nichts, was er nicht mehr reparieren oder wieder verwerten konnte.
Die Sonne war bereits untergegangen und die Nacht war über sie hereingebrochen. Es war nicht ganz so dunkel, da der Vollmond, von unzähligen Sternen begleitet, den Himmel erleuchtete und alles in ein angenehmes Weiß hüllte.
"Das war es für heute. Du solltest deinem Körper Ruhe gönnen und dich an das Gefühl, wenn du den Faden manipulierst immer wieder vor Augen führen", empfahl er seinem neuen Arbeitgeber, der auch zeitgleich sein Experiment für die Fadenfrucht war. Er wollte an diesem Abend auf jeden Fall nochmal alles aufzeichnen, was sie heute erreicht hatten.
"Lass uns rein gehen. Ich muss mit dir bereden, was ich alles für meinen Ersatz brauche, der meinen Platz für das Unterwassergefängnis "Impel Down" brauche."
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 19:50

Triumphierend grinsend zündete sich der blonde Mann eine neue Zigarette an. Bisher war er mit seinen Fortschritten zufrieden. Zumindest für den Anfang, doch das sollte noch lange nicht alles sein. Das hier war erst der Anfang, der Anfang vom etwas Großem. Gemeinsam könnten er und Virgil die Welt nachhaltig verändern. Und seine Teufelsfrucht, die Fadenfrucht war eines der Instrumente um sein Ziel zu schaffen. Wen die Marine wüssten, was sie hier in Keim ersticken könnten würden sie jede Menge Soldaten schicken. Doch bis diese bemerken würden was hier vor sich ging , war es schon zu spät. Bis dahin wären sie nicht mehr aufzuhalten, war er nicht mehr aufzuhalten. Mit einem grinsen wandte er sich an den Wissenschaftler.
"Werde ich. Dann lass uns gehen", antwortete er kurz angebunden und betrat vor Virgil die Höhle.
Kurz nachdem er den Eingang passiert hatte, wartete er auf seinen Komplizen. Bisher war die Höhle nicht beleuchtet, weshalb er warten musste. So wie er Virgil kannte, hatte er sicher eine Möglichkeit die Umgebung in Licht zu hüllen. Während er da stand ließ er mit spielenden Bewegungen Fäden aus seinen Fingern entstehen. Er fing an zu grinsen. Es war ein grinsen das nicht gutes verhieß. Zumindest für seine zukünftigen Widersacher.
"Inzwischen habe ich ein Gefühl dafür, wie ich die Fäden entstehen lassen kann. Es wird mir eine Freude sein meine Kräfte weiter auszubauen. Doch dazu später, du sprachst davon was du für ein Double von dir brauchst", sprach er emotionslos und zog an seiner Zigarette.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Virgil Vrankensteen (NPC)
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 13.11.16
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 20:07

Der Wissenschaftler nickte nur und betrat nach Drake die Höhle. Er drehte seine Hand einmal um 180 Grad und fingen die Fingerspitzen zu leuchten an. Die Höhle wurde ein ein angenehmes Gelb gehüllt. Da waren sie nun. Im Inneren einer Statue gemeinsam mit den bewusstlosen Marinesoldaten. Diese würden sicher noch einige Tage schlafen, was ihnen ein Problem weniger einbrachte.
Drake grinste und spielte mit seiner Teufelsfrucht herum. Scheinbar hatte er langsam ein Gefühl dafür bekommen, was das Einziehen der Fäden betraf. Umso besser. Dann war er schon mal nützlicher wie zuvor.
Im Anschluss darauf erkundigte sich sein neuer Auftraggeber um die Materialien, die er für das Replikat seiner selbst brauchte.
"Da ich zum größten Teil schon aus Metall bestehe, was die Obrigkeiten schon wissen, werde ich mehr brauchen, als das Altmetall da draußen. Zudem brauche ich Farbe, um dieses Replikat nicht wie einen stumpfen Klumpen Metall dastehen zu lassen. Den Stoff für die Kleidung nehme ich von den Marinisten und färbe ihn anschließend ein. Bis denen auffällt, dass sie nur eine leere Hülle vor sich haben, wird es längst schon zu spät sein. Das gibt uns circa ein Zeitfenster von zwei Wochen. Ich hoffe, dass reicht um mir mein Zeug von Fullshout zu besorgen."
Das war alles so im Groben und Ganzen. Alles weitere hatte er hier, wie beispielsweise Werkzeug. Er hatte vor einige seiner eigenen Stabilisatoren auszubauen und diese in das Replikat zu implementieren, damit dieser frei laufen konnte. So würde er lediglich bei kleineren Schubser einen Schritt vor den Anderen setzen.
"Und jetzt sag mir mal, was dein Grund für diesen Verrat ist. Immerhin ging es dir sicherlich nicht nur darum deine Teufelskräfte bei einer kompetenten Person wie mir zu trainieren."
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 20:26

Nachdem Virgil die Höhle mithilfe seiner Fingerspitzen erleuchtete, schaute er sich um. Die Marinesoldaten lagen immer noch bewusstlos da, unter ihnen Ji. Dessen leblosen Augen zeigten immer noch dessen Angst vor dem Tod. Für Drake war der Mann des gleichen Ranges nur Abschaum gewesen, der es nicht verdient hatte zu Leben. Dafür war er einfach zu schwach, er hatte es nicht einmal geschafft dem Raucher etwas entgegen zu setzen. Wertlos eben. Er setzte sich auf einen Felsen in der Nähe und zog an seiner Zigarette.
"Sollte kein Problem sein das alles zu organisieren. Wie lange brauchst du um das Replikat zusammen zu bauen? Je nach dem nutze ich gleich mehrere Quellen um Material her zu bringen. Fällt dann nicht so auf, wie eine große Bestellung. Ich lasse es auf einer Insel sammeln und von einem Schiff hier her bringen. Nach Fullshout begebe ich mich innerhalb der nächsten drei Tage, dass Labor sollte rechtzeitig hier sein. Ich muss noch mal die Pläne überfliegen, falls sich das Höhlensystem bis zum Meer erstreckt, können wir einen kleinen versteckten Hafen einrichten und die Waren im Schutze der Nacht anliefern. In der Höhle sind sie dann sicher vor neugierigen Augen. Doch erst kümmern wir uns um das wichtigste", erläuterte er das Vorgehen.
Er zog an seiner Zigarette, bei der nächsten Frage von Virgil lachte er kurz kalt auf.
"Tut das wirklich zur Sache? Meine Taten sprechen für sich, da sind meine Gründe zweitrangig. Interessanter wäre an was du noch forscht, abgesehen deiner Forschung am menschlichen Körper. Du hattest vorhin zielsuchende Munition erwähnt", umging er eine klare Worte.
Seine Gründe waren zu persönlich um sie allen mitzuteilen.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Virgil Vrankensteen (NPC)
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 13.11.16
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 20:52

Drake nahm seine Anfrage gelassen an. Scheinbar hatte er noch andere Quellen, auf die er zurückgreifen konnte, wodurch er nicht so abhängig von der Marine war.
"Mein Double wird nicht länger als zwei bis drei Stunden Arbeit benötigen. Was sowas angeht, bin ich äußerst produktiv, kjiahahahaha", sprach der Wissenschaftler kichernd. Ihm gefiel der Gedanke daran, die Marine so übers Ohr zu hauen und endlich wieder von ihrem Radar zu verschwinden. Der Blonde redete ja in einer Tour, dass war nicht mehr auszuhalten. Daher zerpflückte er einzelne Satzteile und beantwortete sie nach und nach.
"Mit meinen Sensoren kann ich das gesamte Höhlensystem erkunden und eine Karte anfertigen. Wenn da was interessantes dabei ist, gebe ich dir Bescheid."
Ein Arbeitsumfang von vielleicht fünf Stunden. Dann hätte er aber auch das Höhlensystem der ganzen Insel kartografiert und zu Papier gebracht. Und in Drakes Abwesenheit hatte er mehr als genug Zeit.
Als der Wissenschaftler nach den Intentionen des Blonden fragte, gab dieser eine recht unbefriedigende Antwort von sich und wollte das Thema wechseln. Auf der Stirn vom Wissenschaftler bildete sich eine Falte des Zorns. Er löste die Verriegelung an seinem Arm und ließ diesen zu Drake schnellen. Mit seiner Hand packte er dessen Kragen und ließ den Arm schnell zurück fahren. Schon hing er am mechanischen Griff des Wissenschaftlers, der nicht gerade zu scherzen aufgelegt war.
"Bisher hast du dich als besonders fähig erwiesen! Und wenn ich für dich arbeiten soll, will ich zumindest wissen, für was dir meine Genialität zur Verfügung stelle", gab er in einer tiefen und bedrohlichen Stimmlage von sich und ließ Drake wieder herunter. Natürlich war er zur Zeit noch im Nachteil, da der vermeintliche Marinist ihn immer noch ausliefern konnte. Natürlich nicht kampflos, aber er könnte es. Virgil war einfach ein Revolutionär, der die Welt verändern wollte. Und wenn er es für jemanden anderen tun wollte, musste er wissen, wie er sich seine Welt vorstellte, um sie mit seinen eigenen Wunschvorstellungen abzugleichen.
"Aber ich tu dir den Gefallen und erzähle dir davon. Ich habe zuletzt unter anderem an Munition gearbeitet, die ihre Ziele anhand ihrer Körperwärme verfolgt. Bisher war ich aber noch nicht sonderlich erfolgreich damit. Das Schwarzpulver schafft gerade mal eine Kurve, ehe es verglimmt und die Kugel zu Boden fällt. Zudem war der Einschlag recht gering. Als ich die Patronenhülsen vergrößert hatte, waren sie zu schwer und kaum flugfähig. Und als ich mehr Schwarzpulver hinein getan hatte, waren sie zu schnell, um eine Kurve zu fliegen. Ich arbeite aber derzeit an einem Treibstoff, der auf größere Reichweite weiterhin leistungsfähig ist. Jedoch ist der noch in den Kinderschuhen, da dieser recht schwer zu beschaffen ist und ich meine Analysen wegen diesem kleinen Vorfall auf Fullshout nicht abschließen konnte."
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 21:16

Drake zog an seiner Zigarette.
"Freut mich zu hören. Dann ist die Ware innerhalb der nächsten 24 Stunden hier. Und kann nicht mehr nach verfolgt werden", antwortete er gelassen.
Nach dem das nun geklärt war, konnten sie ihre nächsten Schritte planen. Zufrieden lehnte er sich ein wenig zurück.
"Klingt gut", antwortete er nur kurz angebunden.
Mal sehen vielleicht lies sich der Plan mit dem verdeckten Hafen wirklich umsetzen. Das würde ihnen einigen an Freiraum bringen. Und die Möglichkeit größere Ware unauffällig zu verladen. Doch ehe er seinen Plan weiter ausführen konnte, wurde er am Kragen gepackt und schell zu dem Wissenschaftler gezogen. Seine Ader an der Schläfe pochte vor Wut, als der Wissenschafter ihn wider herunter ließ.
"Willst du wirklich für mich arbeiten, solltest du das ab jetzt unterlassen", gab er nicht minder bedrohlich zurück und zündete sich eine neue Zigarette an.
Diese hatte er verloren, als er am Kragen gepackt wurde. Langsam ging er wieder zurück zu seiner letzten Position und setzte sich erneut auf den Stein. Auf dem Weg dorthin hatte er den Wissenschaftler aus dem Augenwinkel beobachtet.
"Du und ich sind beide Produkte dieser Gesellschaft, es wird Zeit das wir ihnen zeigen was sie aus uns gemacht haben. Dabei gibt es für mich nur zwei Möglichkeiten. Entweder ich kontrolliere es oder ich zerstöre es. Das zählt auch für die Tenryuubito. Es wird Zeit dieses korrupte System zu stürzen und es durch eines zu ersetzen das in meiner Hand ist", antwortete er nun schon etwas ruhiger.
"Sobald du mit deiner Analyse fertig bist, sage mir was du brauchst ich werde es dann besorgen. Die Kombination aus der zielsuchenden Munition mit deinen restlichen Experimenten wird uns den Vorteil bringen um die Marine zu stürzen!"


_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Virgil Vrankensteen (NPC)
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 13.11.16
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 21:42

Der Blonde reagierte wie vorausberechnet wütend, aber nicht gewaltbereit. Aber der Blonde hatte dies gebraucht, auch wenn er es sich nie eingestehen würde. Er sollte spüren, wie es war, wenn seine Untergebene im Dunkeln gelassen wurden. Besonders wenn es so wichtige Persönlichkeiten, wie seine Wenigkeit, waren. Im Grunde half er ihm nur zu wachsen. Zu einer Persönlichkeit, die nicht jeden Hans und Franz als sein Werkzeug, sondern als wichtiges Zahnrad in seiner Maschinerie der Anarchie und des Chaos sah. Aber genug von der Moralpredigt. Jetzt wurde es mal genauer.
"Die schlichte Weltherrschaft? Und mit der Marine willst du beginnen? Dann weiß ich, was du alles brauchen wirst, um dich so einer gewaltigen Organisation entgegen zu stellen. Überlass mir die Versorgung mit fortschrittlichen Waffen und Elitetruppen. Ich werde dich sicher nicht enttäuschen", gab er mit einem fiesen Grinsen von sich und war wieder bester Dinge. Allein die Vorstellung, wenn er seine Waffen gegen die Affen der Marine entgegensetzen konnte, entfachte in ihm schon wieder ein Hochgefühl der Emotionen.
"Wir haben einen weiten Weg vor uns und genug Hindernisse auf diesem. Die Weltregierung. Die Marine. Und nicht zuletzt die Rebellion, die von deiner Vorstellung auch nicht besonders begeistert sein wird. Und wer weiß, was sich noch für Parteien uns in den Weg stellen. Wir brauchen einflussreiche Freunde. Leute, die sich um die Drecksarbeit kümmern. Und genug Unterhändler in diesen Fraktionen. Jedoch hast du mit meiner Befreiung schon mal den ersten Grundstein gelegt", erklärte Virgil und lehnte sich nun an die felsige Wand.
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 22:01

Drake grinste kalt. Anfangs würde er sich niemanden offen entgegen stellen. Er hatte da eine viel bessere Idee.
"Ich werde mich der Marine doch nicht entgegen stellen. Nicht solange sie noch so viele Truppen hat. Ich werde im Hintergrund die Fäden ziehen, gewaltbereite Organisationen ausrüsten, die bereit sind gegen die Regierungen und die Marine vor zu gehen. Die Rebellion wird daraus ihren nutzen ziehen wollten und die Marine ebenfalls attackieren. Und dann sind da noch die Piraten. Währenddessen rüsten wir im Hintergrund auf. Und dann wenn sich alle gegenseitig aufgerieben haben, schlagen wir zu mihahahahaha", fing an finster zu lachen.
Ein wichtiger Baustein dafür wäre die Übernahme der Bowman Company auf Water Seven. Insgeheim könnte er Schiffe an beide Seiten verkaufen, durch die generierten mehr Einnahmen konnte er weitere Werften aufkaufen und Schiffe für seine eigene Flotte bauen. Doch vorher mussten sie es erst einmal schaffen Waffen zu produzieren und den Nachschub an Männern zu sichern. Für beides hatte er schon die eine oder andere Idee.
"Während wir im Hintergrund agieren, kann ich den Umgang mit der Fadenfrucht perfektionieren. Mir fällt spontan eine Person ein, auf die wir achten müssen. Ein Leutnant der Marine", sagte er den zweiten Satz mehr zu sich selbst.
Grapple könnte ihm durchaus gefährlich werden. Er war einer dieser Idealisten die sich nicht so leicht um den Finger wickeln lassen würde. Allerdings hatte er auch für ihn eine Idee.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Virgil Vrankensteen (NPC)
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 13.11.16
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 22:15

Das sich Drake nicht offen der Marine stellen wollte, wo sie noch so klein waren, war nachvollziehbar. Damit hatte Virgil auch nicht gerechnet. Es wäre auch recht unklug, wenn nicht sogar absolute Dummheit dies zu tun! Dagegen hatte der Blonde Pläne alle Fraktionen aufeinander zu hetzen und dann den übrig gebliebenen Rest aufzumischen und sich den Thron zu holen. An sich nicht dumm, aber dafür sehr schwer umzusetzen und ein großes Wagnis, bei dem man recht schnell erkannt werden würde. Aber wieso sprach er von den Piraten?
"Piraten? Du meinst diese freiheitsliebenden und plündernden Freigeister, die sich von nichts und niemanden etwas sagen lassen? Bisher stellen sie weder für uns noch für die Marine eine große Gefahr dar, weswegen wir erstmal abwarten sollen, wie sich alles entwickelt. Die Zeitungen schreiben von Banden, die sich in den Blues zusammenrotten und es auf die Grand Line abgesehen haben. Doch meiner Meinung nach werden sie nicht weiter wie bis zur Hälfte kommen", tat er seine Meinung kund. Die geringe Anzahl der Piraten war einfach nicht von Belang. Sie waren zerstreut und bildeten nicht so eine Einheit, wie es die Marine oder Rebellen taten. Und solange dahingehend nichts passierte, waren sie für den Wissenschaftler auch keine Partei, mit der sie rechnen konnten, egal in welcher Hinsicht.
"Ein simpler Leutnant? Der ist vom Rang doch unter dir. Was soll an diesem so gefährlich sein, dass du ihm seine Aufmerksamkeit schenkst", fragte Virgil neugierig. Es musste schließlich einen besonderen Grund haben, dass der Blonde ausgerechnet diesen Leutnant ansprach. Immerhin gab es zurzeit weit aus gefährlichere Persönlichkeiten, deren Aufmerksamkeit sie sich eher entziehen sollten.
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 22:28

Drake hatte schon damit gerechnet das Virgil Bemerkungen zu seinem Plan hatte. Er schätze den scharfen Verstand des Wissenschaftlers und hörte ihm ruhig zu. Auch wenn er die Piraten als nicht relevant einschätzte, glaubte der Raucher das Virgil in dem Punkt da lag. In seinem Augen waren sie im kommen, gab es in letzter Zeit häufiger Berichte über neue Banden die für Furore sorgten. Und da würde die eine oder andere starke Persönlichkeit dabei sein, da war er sich sicher.
"Vielleicht sollten wir einen viel versprechenden Piraten ein wenig unterstützen, falls er oder sie sich als würdig erweist. Wir sollten sie zumindest im Blick haben. Aus einem Funken kann ein großer Brand werden", antwortete er gelassen und stimmte Virgil zumindest damit zu erst einmal abzuwarten.
Bis dahin hatten sie mehr als genug zu tun. Finanzielle Mittel hatte er, doch würden Einnahmequellen nicht schaden. Und Männer bräuchten sie auch. Da hatte er allerdings schon eine Idee. Hier in der Nähe treibt sich eine Söldnertruppe rum, die von den Malwick Brüdern geleitet wird. Vielleicht sollte er die beiden erledigen und die Söldner für sich rekrutieren.
"Ich hab schon mit ihm zusammen gearbeitet. Er ist ein Idealist, einer von der gefährlichen Sorte. Ich bin mir sicher das er auch bald befördert wird. Vielleicht gelingt es mir ihn zu rekrutieren. Ich kenne seinen wunden Punkt mihahaha", gab er lachend von sich.
Einen Punkt gab es da wirklich, die Sklaverei die Grapple ein Dorn im Auge war. Vielleicht konnte er den Punkt später noch für sich nutzen.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Virgil Vrankensteen (NPC)
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 13.11.16
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 22:40

Die Einwände bezüglich der Piraten von Drake waren nicht gerade unbegründet. Sicherlich konnte man einem Piraten Unterstützung gewähren und diesen an die Spitze der Piraterie bringen, doch war dies ein ähnlich großes Unterfangen, wie sie es vor hatten. Wenn man es genau nahm, wäre dies quasi ein doppelter Aufwand, der sich eventuell gegen einen richten konnte, doch dies sprach Virgil nicht an. Noch war für dieses Gespräch weder die richtige Zeit, noch der richtige Ort gekommen.
"Wir werden sehen", gab er lediglich dazu ab und schloss damit dieses Thema ab. Viel mehr interessierte ihn dieser Leutnant, der weiterhin im Blickfeld von Drake hängen geblieben war.
Er sah in ihm großes Potential. Vermutlich genug, um es an die Spitze der Marine zu schaffen und genug Einfluss zu erlangen. Zudem soll er auch noch ein Idealist sein. Und kämpferisch auch recht versiert, was ihn zu einer anderen Zeit zu einem großen Gewinn machen könnte.
"Wie ich sehe, spinnst du dein Netz weit und breit. Sei nur vorsichtig, dass du dich nicht in deinen eigenen Fäden verstrickst und dir alles auf den Kopf fällt. Je weiter wir unseren Einfluss ausbreiten, umso mehr Führungspersönlichkeiten wirst du brauchen, die alles koordinieren. Hast du dafür schon Persönlichkeiten ins Auge gefasst?"
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 22:52

Nach dem sie das Gespräch über die Piraterie erst einmal auf unbestimmte Zeit vertagt hatten, wurde es an der Zeit sich anderen Dingen zu widmen. Dingen die jetzt erst einmal dringender waren. Er zog an seiner Zigarette während er einen Moment überlegte mit was er anfangen sollte. Er lehnte sich ein wenig zurück, ehe er anfing zu sprechen.
"Ich dachte an einen meiner Seekadetten, hatte früher schon mal einen höheren Rang wurde allerdings degradiert. Ich bin nicht der einzige Verräter in der Marine, allerdings hatte ich überlegt ihn in der Marine zu lassen. Man kann nicht genug Augen und Ohren haben. Du übernimmst den Wissenschaftsflügel, ich denke ich werde mich auf dich verlassen können. Und dann gäbe es da noch zwei Personen, doch muss ich da noch etwas nachforschen. Doch bis dahin dachte ich daran unsere Zahl zu erhöhen. Sagen dir die Malwick Brüder, etwas", erklärte er im ruhigen Ton.
Während er darüber nachdachte brauchte er noch einen Codenamen. Einen der seine wahre Identität verbergen würde. Mit einem grinsen wandte er sich wieder an Virgil.
"Was hälst du von Shadow Broker", fragte er locker an, während er aufstand.
Er ging langsam auf seine Verkleidung hoch und hob die Maske nach oben. Er wäre das gesichtslose Böse, der die Fäden im Hintergrund zieht. Sein Name sollte nur mit Respekt und Furcht geflüstert werden, seine Existenz ein Gerücht bleiben, bis er schlussendlich zuschlagen würde.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Virgil Vrankensteen (NPC)
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 13.11.16
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 23:10

Er entspannte sich immer mehr und zündete sich eine weitere Zigarette an. Wenn sein Rauchkonsum so weiter ging, würde seine Herrschaft nicht länger als zehn Jahre anhalten. Doch bis dahin hatte der Wissenschaftler sicherlich eine Möglichkeit gefunden, ihn durch künstliche Organe am Leben zu erhalten.
Doch diese Forschung lag sogar noch hinter der des neuen Treibstoffs. Aber bis dahin dürfte er wahrscheinlich soweit sein, je nachdem wie erfolgreich ihre Pläne in naher Zukunft waren.
Drake teilte ihm unterdessen mit, dass er noch einen weiteren Spitzel in der Marine hatte, der ebenso die Augen offen hielt. Nicht gerade dumm, wenn man ihm Vertrauen konnte. Was die Wissenschaftsabteilung anging, war Virgil wohl der fähigste Forscher auf der Grand Line für diesen Posten. Er würde sich austoben, wie er es schon lange nicht mehr konnte. Wenn er noch ein zahlreiches Personal bekam, konnte er Forschungen durchführen, von denen er nicht sicher war, ob er solange überhaupt noch leben würde.
Außerdem sprach Drake von zwei weiteren Personen, die er ins Auge gefasst hatte. Doch wofür er sie einsetzen wollte, ließ er noch im Dunkeln. Es war auch eher Smalltalk, den Virgil gerade führte. Früher oder später würde er sie kennen lernen müssen, da sich irgendwann alle Zahnrädchen überschnitten und ineinander greifen mussten.
"Die Malwick Brüder? Soweit ich weiß, waren das einige Söldner, die sich bei Fullshout auf einer abgelegenen Nebeninsel herumtrieben. Einige von diesen Leuten habe ich mal für Experimente missbraucht. War zwar nicht ganz billig, aber unauffälliger, als die örtliche Bevölkerung dafür zu nehmen. Nach denen fragt immerhin keiner, wenn man ihnen genug Geld zusteckt", erzählte er aus seinen Erfahrungen mit den Söldnern.
Zu seinem Leidwesen waren die meisten Experimente mit ihnen schief gegangen, was beinahe schon an Geldverschwendung grenzte. Aber wo gehobelt wurde, da fielen Spänne.
Während er so erzählte, holte Drake wieder diese eindrucksvolle Maske hervor und hatte schon einen Namen für seine Identität in der Welt der Kriminellen.
"Wenn du dich damit identifizieren kannst, mich wird es nicht stören", gab er seine Meinung ab.
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Fr Dez 16 2016, 23:25

Mit der Maske in der Hand stand er einige Momente regungslos da. Langsam drehte er die Maske in der Hand, er musste sagen sie hatte was. Mit ihr würde er sich sicherlich unbemerkt als Krimineller bewegen können. So zumindest die Theorie. Langsam setzte er sich die Maske auf, vorher musste er allerdings die Zigarette ausdrücken. Die Maske hatte den Nachteil das er nicht rauchen konnte. Langsam ging er in der Höhle umher und begutachtete die bewusstlosen Marinesoldaten.

Warum er Virgil nicht von den zwei anderen Personen erzählte? Weil er beide noch nicht kannte. Er hatte nur davon erfahren das zwei Kriminelle auf der Mirrorball-Insel ein riesen Feuerwerk gezündet hatten. Er wusste zwar das die Täter bekannt waren, doch was sie gerade taten und wo sie genau waren wusste er noch nicht. Doch das würde er noch heraus finden.
"Ich überlege sie ja in unsere Pläne zu integrieren. Kannst du mir was zu den beiden Brüdern sagen", fragte er nach.
Da Virgil schon mit ihnen zusammengearbeitet hatte, konnte er ihm sicherlich die eine oder andere hilfreiche Information zukommen lassen. Vielleicht auch die anzahl an Söldnern, damit er wusste um wie viel Männer er sich vergrößerte.
"Shadow Broker hat was", antwortete er mit einem grinsen, dass in sein typisches Gelächter ausartete.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Virgil Vrankensteen (NPC)
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 13.11.16
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   So Dez 18 2016, 22:09

Drake spielte mit seiner Maske herum, ehe er Fragen zu den beiden Brüdern stellte. Die Söldner hatte er noch in wacher Erinnerung, weswegen es ihm nicht schwer fiel, dem Blonden ein paar Infos über die sie zu übermitteln.
"Die Beiden? Die sind eher ungefährlich für dich. Sie kriegen sich häufiger in die Haare, weil der große Bruder sich immer in der Pflicht sieht das Ruder zu übernehmen, während sein kleiner Bruder Mitspracherecht haben will, aber seinem Bruder nicht gewachsen ist. Wenn ich mich recht entsinne, sind beide Brüder versiert im Schwertkampf, wie gefühlt jeder heutzutage."
Es war einleuchtend, dass er die Brüder und ihre Söldner dazu anwerben wollte, die Laborutensilien hierher zu bringen, da es mit einem Marineschiff zu auffällig wäre. Der Blonde hatte genug finanzielle Mittel, um sie sich untertan zu machen, was die ganze Sache noch bestärkte.
Da fiel dem Wissenschaftler noch ein paar Infos ein, die noch nicht verlauten lassen hatte.
"Sie sind ungefähr drei Dutzend Männer, ohne die Brüder und auf einem Zweimaster unterwegs. Frag mich aber nicht nach der Gattung des Schiffes. Davon hab ich keine Ahnung und es hat mich nie interessiert", fügte er noch an, während er aus Langeweile mit seinem überlangen Fingernagel in der mechanischen Nase poppelte.
Drake fragte den Wissenschaftler nach seiner Meinung nach einem geeigneten Namen für seine neue Identität. Er zog sich den Fingernagel aus der Nase und rümpfte sie.
"Puppetmaster auch, aber das wäre vielleicht zu offensichtlich", gab er seine Meinung kund. Ihm war es egal, wie sich Drake nennen wollte. Jeder Name konnte Angst und Schrecken verbreiten, wenn dieser nur mit unmenschlichen Taten verbunden war.
Nach oben Nach unten
Shadow Broker
avatar
Drake Bowman
Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   Di Dez 20 2016, 17:32

Der Raucher fing an zu grinsen. Der Kleinere wollte also Mitspracherecht? Das konnte er ihm sicherlich zusagen. Natürlich müsste dafür erst der größere Bruder verschwinden. Doch das sollte für den Raucher das kleinste Problem sein.
"Welcher von beiden ist den leichter zu kontrollieren? Falls der kleine Bruder Mitspracherecht will, sorgen wir doch gerne dafür das er dieses Recht bekommt. Natürlich nur solange er sich mir anschließt", antwortete Drake finster und grinste dabei.
Er dachte schon daran sie längerfristig an ihn zu binden. Und das nicht nur weil er sie bezahlt. Den Geld bringt keine Treue. Und der Blonde hatte nicht vor aufzufliegen nur weil man seinen Untergebenen mit Geldscheinen vor der Nase rum wedelte. Doch dafür musste einer der Brüder sterben, noch hatte er sich nicht festgelegt welcher von beiden das sein würde. Diese Entscheidung würde er von Virgil und dessen Informationen abhängig machen.
"Drei Dutzend Männer und ein Zweimaster wären doch ein netter Anfang. Jetzt fehlt uns nur noch eine unauffällige Methode um dir Versuchspersonen zu organisieren, doch da habe ich auch schon eine Idee", sprach er locker.
Er zog an seiner Zigarette, ehe ihm noch was einfiel.
"Hast du Namen von Leuten die dir bei deiner Arbeit helfen können? Ich sorge dann dafür das sie dein Team verstärken".
Er schaute sich noch einen Moment seine Maske an, ehe er sie zur Seite lag. Er hatte sich auf einen Namen festgelegt. In Zukunft würde er voller Angst geflüstert werden, doch keiner ist sich sicher ob er wirklich existiert. Der Shadow Broker. Nachdem die beiden nun alles geklärt hatten, entschied er sich zurück zur Marinebasis zu gehen.

Dort angekommen wurde er von dem Leiter der Basis auf die Insel Dawn versendet. Dort gab es einen Aufstand gegen die Marine, anscheinend hatten einige Kriminelle der dort ansässigen Marine ziemlich zugesetzt. Deswegen wurde er als Verstärkung entsandt, zusammen mit 30 weiteren Männern machte er sich auf dem Weg zum Goa-Königreich.

Drake go to Hafen des Goa Königreichs

_________________
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte
BeitragThema: Re: Fuß der Bergkette   

Nach oben Nach unten
 
Fuß der Bergkette
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Die Bergkette

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - The Beginning :: Oster-Insel-
Gehe zu: